"Zum Glücklichsein gibt es nur einen Schlüssel: die Dankbarkeit."Ernst Ferstl
Slide background

Deutscher Familienverband

Engagiert für Familienzeit

Slide background

Deutscher Familienverband

Mehr Rechte für Familien

Slide background

Deutscher Familienverband

Familien leben mit Spaß und Spiel

Slide background

Deutscher Familienverband

Auf die Nestwärme kommt es an!

25 Jahre Trümmerfrauenurteil

Vor 25 Jahre erstritt Rosa Rees aus Hofsgrund mit dem DFV erfolgreich das „Trümmerfrauenurteil“.

Erziehungszeiten erzielen noch immer zu geringe Altersrenten

(Freiburg, 07.07.17). Vor 25. Jahren gab das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) dem Deutschen Familienverband (DFV) Recht, als er das Trümmerfrauenurteil in Karlsruhe erstritt, um die verfassungswidrige Ausbeutung von Familien in der Rente zu beenden. Das BVerfG hat im Trümmerfrauenurteil den Gesetzgeber zur Rentengerechtigkeit für Familien verpflichtet und noch immer nicht eingelöst, erinnert der neue DFV Landesvorsitzende, Alexander Schoch (MdL), zur damals erfolgreichen Klage von Rosa Rees (Hofsgrund), deren Klage der DFV vertrat.

Mit dem Trümmerfrauenurteil hat das BVerfG am 7. Juli 1992 die bestandssichernde Bedeutung der Erziehungsleistung für die gesetzliche Rente bestätigt und klargestellt, dass die Ausgestaltung der Rentenversicherung zu einer Benachteiligung von Familien, namentlich mit mehreren Kindern, führt, erklärt. Ihre neun Kinder zahlten monatliche Rentenbeiträge in Höhe von rund 8.500 DM für die Allgemeinheit, während sie im Alter für ihre Erziehungsleistung mit einer Minirente von knapp 350 DM abgespeist wurde.  

Die gesamte Presseerklärung als PDF

Die Familie ist das Herz der Gesellschaft

Welttag der Familie am 15. Mai 2017

Freiburg. Familien brauchen gute Rahmenbedingungen für die Entwicklung der Kinder, sei es z.B. im Bereich der Kinderbetreuung und der Bildung, in der Ernährung oder in der Vereinbarkeit von Arbeit und Familie, erklärt der neue Landesvorsitzende des Deutschen Familienverbandes (DFV) Baden-Württemberg, Alexander Schoch (MdL), zum 15. Mai, dem von der UN proklamierten Welttag der Familie.

Der DFV setzt sich landes- und bundesweit für eine familiengerechte Politik ein, die der Bedeutung von Familien für die Gesellschaft gerecht wird. Den Schutz und die öffentliche Anerkennung der Familie einzuhalten und zu fördern ist ein staatlich garantiertes Grundrecht (Art. 6 GG). 

Weiterlesen: Die Familie ist das Herz der...

Am Muttertag an die Familie denken

Mütter leisten Unverzichtbares für ihre Kinder und die Gemeinschaft

Freiburg. Was an Muttertag schenken? Auch dieses Jahr ist das für viele das Hauptanliegen am 14. Mai. Denn der zweite Sonntag im Mai steht wieder im Zeichen der Mütter. Viele Kinder werden ihnen das Frühstück ans Bett bringen, womöglich ganz besonders im Haushalt mit anpacken, oder die Mama mit einem bunten Strauß Frühlingsblumen "überraschen".

Der Deutsche Familienverband (DFV) Baden-Württemberg erinnert daran, dass es an erster Stelle die Mütter sind,

Weiterlesen: Am Muttertag an die Familie denken

Kein Zurück zur verbindlichen Grundschulempfehlung

DFV Baden-Württemberg fordert:

Kein Zurück zur verbindlichen Grundschulempfehlung
DFV gegen bildungspolitischen Aktionismus

(06. 04. 2017) Die Abschaffung der Verbindlichkeit der Grundschulempfehlung war ein wichtiger Schritt für die Familien bei eigenständigen Entscheidung zum Übergang ihrer Kinder in weiterführende Schulen. „Die Zurücknahme dieser Regelung ist für die Familien eine bildungspolitische Rolle-rückwärts, die der DFV ablehnt“, erklärt der neue Landesvorsitzende des DFV Baden-Württemberg, Alexander Schoch (MdL).

Der Abschaffung der verbindlichen Grundschulempfehlung muss in der Praxis von Schulen und Eltern die notwendige Zeit der Erprobung und Bewährung eingeräumt werden. Eine Evaluation muss einer neuen Entscheidung vorangestellt werden.

Diese Rolle rückwärts bei der Grundschulempfehlung ist für Alexander Schoch „ein Rückfall in alte Zeiten“. Die Familien brauchen an auch dieser Stelle Verlässlichkeit und Beständigkeit in der Schulpolitik.

Weiterlesen: Kein Zurück zur verbindlichen...

Familienpolitischer Fachtag in Herbolzheim

(Herbolzheim, 11.03.2017). Der politisch und konfessionell neutrale Deutsche FamilienVerband  (DFV) hat mit an seinem familienpolitischen Fachtag zentrale Familienthemen behandelt. Im Bürgersaal des Herbolzheimer Rathauses diskutierten Familien am Wochenende mit den Experten Christel ALTHAUS, Vorsitzende Landesfamilienrat Baden-Württemberg (LFR), Hochschule Esslingen (Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege) und dem DFV-Bundesgeschäftsführer Sebastian HEIMANN aus Berlin.

Weiterlesen: Familienpolitischer Fachtag in...

Landesverbandstag 2017: Neue Führungsspitze

Bei den Neuwahlen des Landesvorstandes wurden gewählt:

  • Vorsitzender: der baden-württembergische Landtagsabgeordnete Alexander SCHOCH (Waldkirch)
  • Stellvertreter: Karin Vögele (Radolfzell, Vorsitzende CDU Stadtverband) und Harald Gress (selbstständiger Werbegrafiker Freiburg)
  • Schriftführerin: Nadine Saint-Cast (Freiburg, Gemeinderätin GRÜNE)
  • Schatzmeister: Dr. Joachim Braun (Esslingen)
  • Beisitzerinnen: Anke Dallmann (Freiburg; Gemeinderätin Freie Wähler), Petra Wehland (DFV Freiamt) und Anette Gezer (DFV Herbolzheim).

Foto des neuen Vorstandes folgt in Kürze....

Finanzen 2017: Für Familien großes Minus im Geldbeutel

Pressemitteilung des DFV Baden-Württemberg e.V. 2017-02

(Freiburg). "Familien brauchen finanzielle Sicherheit! Doch 2017 werden sie den Gürtel erneut enger schnallen müssen. Hohe Abgaben und verfassungswidrige Beiträge in den Sozialversicherungen bringen bei einem Durchschnittsverdienst von rund 35.000 Euro im Jahr schon eine Familie mit zwei Kindern ins Minus“, erinnert Uto R. Bonde vom DFV Landesverband Baden- Württemberg.

Weiterlesen: Finanzen 2017: Für Familien großes...

DFV gegen Einstellung des Mehrlingsgeburtenprogramms

Pressemitteilung des DFV Baden-Württemberg e.V. 2017-01

 17. Januar 2017

Der DFV Baden-Württemberg setzt sich für die Beibehaltung des bisherigen Landeszuschusses an die Eltern mit Mehrlingsgeburten ein.  

Freiburg, 11.01.2017. Die Geburt von Drillingen und Mehrkindern wurde bislang mit einem Zuschuss an die Familien mit 2.500 Euro für jedes Kind unterstützt. Dieser einmalige Zuschuss soll nun in Zukunft nicht mehr geleistet werden. „Wer den Geburtenrückgang beklagt, kann diese Haushaltsentscheidung der Zuschussstreichung bei sprudelnden Steuereinnahmen nicht verstehen“, beklagt der Ehrenvorsitzende des Deutschen Familienverbandes (DFV) Baden- Württemberg, Uto R. Bonde. 

Weiterlesen: DFV gegen Einstellung des...

Eigenheimzuschuss macht Familienwohnen zukunftssicherer

Grunderwerbssteuer muss familiengerechter gestaltet werden

Freiburg. Der Vorschlag der Bundesbauministerin Barbara Hendricks Familien mit einem Zuschuss beim Erwerb von Wohneigentum zu fördern, zeigt nach Meinung des Deutschen Familienverbandes (DFV) Baden-Württemberg in die richtige Richtung. „Er ist ein erster Schritt zur Förderung von Wohneigentum und ist deutlich ausbaufähig“, erklärt der Ehrenvorsitzende und langjährige Landesvorsitzende des Deutschen Familienverbandes, Uto R. Bonde.

Nach langen Jahren des Schweigens kommt die Idee der Förderung des Wohneigentums für das familiengerechte Wohnen wieder ins Gespräch. Der DFV fordert seit Jahren die Förderung von Wohneigentum, die für Familien Grundlage für eine sicherere Altersvorsorge darstellt.
Die vom Bundesbauministerium angedachte Förderung von nur 500 Millionen Euro ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein; denn diese Summe soll erstmalig für gerade einmal 40.000 Familien ausreichen. 

Weiterlesen: Eigenheimzuschuss macht...

Besuch beim neuen Bundesgeschäftsführer

Eine Reise nach Berlin lohnt sich immer! 

Unter diesem Motto stand der Besuch des baden-württembergischen Ehrenvorsitzenden bei der neuen Bundesgeschäftsstelle in Berlin-Charlottenburg auf dem Programmzettel während seiner Urlaubsreise. Dazu kam, dass Anfang September Sebastian Heimann die Amtsgeschäfte von Bundesgeschäftsführer Siegfried Stresing übernommen hat.

Heimann und BondeAlso Grund für Uto R. Bonde in der Seelingstraße 58 vorbeizuschauen. Dort befinden sich die neuen DFV-Räume des Bundesverbandes. Es ist das zweite Domizil des DFV seit dem Standortwechsel von Bonn am Rhein (1990) in die damals neue Bundeshauptstadt an der Spree, wo zuerst in der Luisenstraße nahe des Deutschen Bundestages in der 5. Etage eines Geschäftshauses die DFV Zentrale untergebracht war. Im ehrwürdigen Charlottenburg liegen die Arbeitsräume barrierefrei im Erdgeschoss in einer durchaus quirligen Wohn- und Geschäftsnachbarschaft nahe dem Schloss der Preußen - mit der S-Bahn 42 nach Westend erreichbar- wenn nicht gerade wieder SEV (Schienenersatzverkehr per Bus) angesagt ist.

Nach Rundgang durch die sehr funktionalen Räume gab es einen Erfahrungsaustausch zur strukturellen Zusammenarbeit von Bundes- und Landesverband. Gemeinsame Themenschwerpunkte der Verbandspolitik (Jahresthemen), die Synergieeffekte gemeinsamer Aktionen und eine gezieltere Organisationsabstimmung wurden angesprochen um eine gesicherte und gemeinsame Verbandsarbeit auf allen DFV- Ebenen voranzutreiben.

Mit dem Besuch in Berlin wurde die gute verbandliche Zusammenarbeit zwischen Berlin und Baden- Württemberg auch mit dem neuen Bundesgeschäftsführer vereinbart, damit familienpolitische Aktivitäten aus dem Ländle wie in der Vergangenheit auch in Berlin aufgenommen und unterstützt werden – dies soll auch mit dem Kontakt zum Verbandsmitglied, der Abgeordneten Kerstin Andreae (Deutscher Bundestag), ebenso unterstützt werden.

„Unser Dank gilt Siegfried Stresing für seinen unerschrockenen und unermüdlichen Einsatz für eine gerechte Politik für Familien in Deutschland – wir freuen uns, dass er uns auch noch bei der einen und anderen DFV Aktion hilfreich zur Hand geht; alles Gute für deinen „Ruhestand“

Der DFV auf Facebook

Spendenkonto

Unterstützen Sie Familien!

Volksbank Freiburg
BLZ: 680 900 00
Konto: 15 967 609
IBAN: DE85 6809 0000 0015 9676 09

Sie erhalten eine Spendenbescheinigung. Vielen Dank!

Anschrift der Landesgeschäftsstelle

Deutscher Familienverband 
Landesverband Baden-Württemberg e.V.
Kaiser-Joseph-Str. 268 (3. OG, Durchgang)
79098 Freiburg
Tel: 0761 - 470 27 95
Fax: 0761 - 151 78 30
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!